Hennef: Stadtbetriebe Wir über unsVorstand und VerwaltungsratFachbereicheAbwasser... in "Rathaus online"AbwasseranlagenKanalanschlussbeiträgeKanalbenutzungsgebührenThema "Höhnerbach"Thema "Kleinkläranlagen"Thema "Regenwasser"Thema "Rückstau"Thema "Funktionsprüfung"StadtentwicklungBaubetriebshofTiefbau / StraßenreinigungStraßenbau: DownloadsKontakt zu den StadtbetriebenNotfallnummern


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Thema "Kanalanschlussbeiträge"

Die Stadt ist auf ihrem Gebiet zur ordnungsgemäßen Beseitigung und Behandlung der Abwässer verpflichtet. Hierzu baut sie die erforderlichen Einrichtungen wie Kläranlagen, Pumpstationen, Kanäle einschließlich der Hausanschlussstutzen im öffentlichen Straßenbereich. Zur anteiligen Finanzierung der hierfür erforderlichen Investitionen erhebt die Stadt von den Grundstückseigentümern u.a. einen einmaligen Kanalanschlussbeitrag.

Beitragspflicht

Der Beitragspflicht unterliegen Grundstücke, die an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen werden können und für die eine bauliche oder gewerbliche Nutzung festgesetzt ist, sobald sie bebaut oder gewerblich genutzt werden können, und für die eine bauliche oder gewerbliche Nutzung nicht festgesetzt ist, wenn sie nach der Verkehrsauffassung Bauland sind und nach der geordneten baulichen Entwicklung der Stadt zur Bebauung anstehen.

Bemessungsgrundlage

Der Anschlussbeitrag wird nach der Grundstücksfläche unter Berücksichtigung der Art und des Maßes ihrer Ausnutzbarkeit bemessen. Dabei wird die Grundstücksfläche entsprechend der Ausnutzbarkeit mit einem Vomhundertsatz vervielfacht, der z. B. bei 1- und 2-geschossiger Bebaubarkeit 100 v.H. und bei 3-geschossiger Bebaubarkeit 125 v.H. (usw) beträgt. Bei einem Grundstück im Kern-, Gewerbe- und Industriegebiet sowie bei einem Grundstück im unbeplanten Gebiet, das ausschließlich oder überwiegend gewerblich genutzt wird, werden die o.g. Vomhundertsätze um 35 v.H. erhöht.

Bei der Ermittlung der anrechenbaren Grundstücksfläche ist von der tatsächlichen Grundstücksgröße auszugehen. Außerhalb eines Bebauungsplanes ist jedoch eine Grundstückstiefe von höchstens 50 m zugrunde zu legen, es sei denn, dass eine größere Tiefe baulich, gewerblich oder industriell genutzt wird oder genutzt werden kann.

Beitragssätze

Bei der Festsetzung des Anschlussbeitrages ist u.a. zu prüfen, was im Misch- oder Trennsystem als Kanalleitung im öffentlichen Straßenbereich verlegt wird bzw. verlegt worden ist. Beim Bau eines Schmutz- und Regenwasserkanals und der dann gebotenen Anschlussmöglichkeit für Schmutz- und Regenwasser wird ein Beitragssatz in Höhe von z. Zt. 8,95 €/m² zu berücksichtigende Grundstücksfläche zugrunde gelegt. Wird/Wurde nur ein Schmutzwasserkanal gebaut und wird demnach nur eine Anschlussmöglichkeit für Schmutzwasser geboten, beträgt der Beitragssatz z. Zt. 7,15 €/m² anzurechnende Grundstücksfläche. Beitragspflichtig ist, wer im Zeitpunkt des Zugehens des Beitragsbescheides Eigentümer des Grundstücks ist. Mehrere Eigentümer eines Grundstücks sind Gesamtschuldner. Ist das Grundstück mit einem Erbbaurecht belastet, so tritt an die Stelle des Eigentümers der Erbbauberechtigte.

Der Kanalanschlussbeitrag ist innerhalb eines Monats nach Zugang des Beitragsbescheides fällig. Bei Beginn der Baumaßnahme können Vorausleistungen in Höhe des endgültig zu zahlenden Beitrages erhoben werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen, Formulare und Ansprechpartner zum Thema finden Sie in "Rathaus online".

Top.News

Wichtige Themen

Abwasser

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Stadtentwicklung/Liegenschaften, Wirtschaftsförderung der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Baubetriebshof

Baubetriebshof

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Baubetriebshof der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Tiefbau

Zu Gast in Hennef