Hennef: Freizeit Tourismus-Portal HennefKulturentwicklungskonzeptMusikschule der Stadt HennefStadtbibliothekVolkshochschuleGroße Stadt-VeranstaltungenKunst auf der BurgRockPopFestivalEuropalaufWeihnachtsmarktKunstpunkteKinderSportFestStadtfestSommerOpenAirSon et LumiereTipps & TermineHennef LifeVereine in HennefEhrenamtskarteSport- und KulturstättenKunst in Hennef


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Kunstpunkte Eitorf/Hennef 2017

Plakat Kunstpunkte
Plakat Kunstpunkte
Marc W1353l (Foto: Holger Stark)
Marc W1353l (Foto: Holger Stark)
Ein Werk von Klaus Stanek (Offenes Atelier „Staneks Welt“
Ein Werk von Klaus Stanek (Offenes Atelier „Staneks Welt“

2012, 2013, 2014, 2015, 2016 … im Herbst 2017 werden die „Kunstpunkte“ zum sechsten Mal in einer Kooperation der Gemeinde Eitorf mit der Stadt Hennef durchgeführt. Zwei Städte im Zeichen der Kunst! Vom 13. Oktober bis zum 5. November ist die Kunst in Eitorf und Hennef allerorten und macht einen Punkt: in historischen Werkshallen und Gebäuden, in Galerien und Ateliers und virtuell im Netz. Die Eitorfer Hauptausstellung findet wie immer in der historischen Werkshalle der Fa. Schoeller statt, in Hennefer wird die Hauptausstellung wie alle Jahre die traditionelle Herbstausstellung der Initiative Kunst sein!

Kunstpunkte in Eitorf: 14. bis 22. Oktober

Die zentrale Eitorfer Kunstpunkte-Ausstellung steht unter dem Motto „KunstPUNKT – HöhePUNKT – SchlussPUNKT“. Mitglieder des BBK Bonn Rhein-Sieg präsentieren ihre Arbeiten in der Historischen Werkshalle der Firma Schoeller AG Eitorf, Spinnerweg 51-54. Die Vernissage ist am Freitag, dem 13. Oktober um 19 Uhr, der 2. Vorsitzender BBK Bonn Rhein-Sieg, Dierk Engelken, führt in die Ausstellung ein, Hanna Trampert bietet die Performance „Der Sockel“. Die diesjährige Ausstellung ist zugleich die letzte in der historischen Werkshalle. Folgende Künstlerinnen und Künstler stellen aus: Ursula ADRIAN-RIEß, Joumana AL KALLAS, Monika ALTROCK-LUTTERJOHANN, Mehdi ARANDAN, Gitta BÜSCH, Dierk ENGELKEN, Irina ENSS, Rosemarie FEUSER, Sabina FLORA, Ulla FRANKE, Robby GEBHARDT, Dorothee von GLINSKI, Margrit GLOGER, Teyaen HENZE, Gudrun HILLMANN, Gudrun HÜHN, Kasem HEYDARI, Elisabeth JUNG, Anne Kathrin KEMPER, Katrin KLINGMANN, Manuela KRUG, Saba LAFEGRA, Stefanie LANGE, Marlene LEAL da SILVA-QUABECK, Rainer LEHMANN, Almuth LEIB, Paolo LEONE, Rolf MALLAT, Astrid MEINERS-HEITHAUSEN, Joachim MÜLLER-KLINK, Ricarda ROMMERSCHEIDT, Sylvia RUPPERT, Masoud SADEDIN, Doris SCHEUERMANN, Christine SCHMIDT, Angelika SCHNEEBERGER, Charlotte SCHWARZ-SIERP, Nicola SOLODAS, Beate STEVEN, Barbara STEWEN, Norbert ULMANN, Jörg TERLINDEN, Eva M. TÖPFER, Hanna TRAMPERT, Hans-Peter VOLLMER, Dieter WESSINGER, Athina CHRONOPOULOU (Forum Junge Kunst), Dorothea ENSS, Fabian Raphael SOKOLOWSKI, Ceire HORN (Jugendkunstpreis 2017), Cleo MACKE. Die Ausstellung ist geöffnet am 14. und 15. Oktober von 11 bis 18 Uhr sowie am 21. und 22. Oktober von 15 bis 18 Uhr.

Am 14. und 15. Oktober ist von 11 bis 18 Uhr auch die Ausstellung „Literatur trifft Kunst“ in der Biologische Station, Am Bahnhof geöffnet. Zu sehen sind Werke von Susanne Rama, Anne Rösner-Langener (Malerei), sowie Ruth Bauer, Roland Steinwarz und Heike Fischer (Fotos).

Darüber hinaus locken mehrere Offene Ateliers nach Eitorf (jeweils am 14. und 15.10. von 11 bis 18 Uhr):

  • Galerie Incontro, Incontro Moda, Skulpturenpark und Atelier Giovanni Vetere, Schümmerichstr. 1: Galerie Ralf Crone + Birgit Krahe – Mode und Accessoires aus Pelz / Difranci – Silikon – Schmuck / Pia Fischer – Art Couture & Unikat Design / Berenice Jovy – Nice Schmuckdesign / Barbara Lechterbeck – Kopfschmuck / Pepina Peculiar – Ledertaschen / princess & Butler – Mode aus selbst entworfenen Stoffen / Erika Wienholdt – Accessoires
  • Schoeller-Gelände Markusplatz, Spinnerweg 51-54: ansässige Künstler öffnen ihre Ateliers
  • Erikas Galerie, Erika Schröder, Ulmenweg 2: Schmuck und Malerei. Weitere Termine nach Anmeldung, Tel.: 02243-6063
  • Goldschmiedewerkstatt Klara Thiel, Mühlenstr 6, Eitorf: Schmuck. Weitere Termine nach Anmeldung, Tel.: 022463-841694
  • Annette Thielen + Gerhild Clausnitzer, Schmuck + Papier, Obenroth, Am Berg. Geöffnet auch am 21./22.10. 15-18 Uhr; Rahmenprogramm, 22.10, 15:30 Uhr: Konzert mit Sybille Wollersheim und Claudia Meyendriesch: ‚Am liebsten Tango‘; Eintritt frei, Spenden erwünscht!
  • Annette Siebigteroth, art&work, Obere Hardt 27
  • Siegtal-Haus des Heimatvereins, Bergstraße, nur 15.10., 11-18 Uhr: „Fotokunst des Heimatvereins Eitorf“

Kunst in Eitorfer Schaufenstern rundet das Programm ab. Am Samstag, dem 14.10., findet für interessierte Bürger und Künstler ein gemeinsamer Rundgang zu den einzelnen Kunstpunkten statt. Treffpunkt: 11 Uhr, Pavillon Eitorf, Marktplatz. Alle Ausstellungen und Infos findet man unter www.kunstpunkte.net.

Kunstpunkte in Hennef: 28. Oktober bis 5. November

Die zentrale Hennefer Kunstpunkte-Ausstellung ist wie immer die seit drei Jahrzehnten stattfindende Herbstausstellung der Initiative Kunst Hennef (IKH) in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21, die in diesem Jahr vom 28. Oktober bis zum 5. November stattfindet. Zu sehen sind Werke der IKH-Mitglieder Ulrike Ankirchner (Malerei), Charlotte Esch (Malerei), Marion Gebauer (Malerei, Zeichnung), Barbara Hanebuth (Malerei, Holzschnitt), Karin Kunczik-Rüdiger (Malerei, Installation), Barbara Niesen (Malerei), Manuela Prinz („Haekis“), Vera Siepen (Malerei, Grafik), Maria Zesewitz (Malerei) und Margret Zimpel (Skulptur) sowie Werke der Gastaussteller Paula Anta (Photography), Gudrun Bergmann (Malerei), Rainer Dornbusch (Malerei), Irene Maria Gantke (Malerei), Doris Maile (Malerei) und Imke Stoll da Silva (Malerei). Die Vernissage ist am 28. Oktober um 17 Uhr. Am 4. November findet ab 19 Uhr eine Lange argentinische Kunst-Nacht mit Live-Musik und Buffet statt. Alle Infos unter www.initiative-kunst.de.

Wie in den letzten Jahren beteiligt sich auch 2017 wieder das „KUNST-WERK Hennef“ (Gartenstr. 10, 28. und 29. Oktober sowie 31. Oktober und 1. November) mit Offenen Ateliers von Gudrun Schwellenbach (Textilkunst), Ulrike Biermann ( Malerei) und Ursula Novotny-Schmandt (Objekte, Malerei) und den Gastausstellerinen Sabine Güth (Schmuck) und Bettina Sonnenburg (Malerei). Die Vernissage ist am 28. Oktober um 18:30 Uhr.

Der Künstler Marc W1353l präsentiert unter dem Titel „So What – First Look“ vom 28. Oktober bis zum 5. November Werke und Textinstallationen in den Räumen von „wirtz wein & kulinarisches im kloster“ (Waldstraße 21, Hennef-Geistingen). Am 3. November findet dort um 20 Uhr ein wein-, kunst- und bierseliges Gespräch mit Oliver Wirtz, Marc W1353L und Gästen über Zeit und Augenblick, Wahrnehmung und Lust, James Bond und Hamlet, Selbstbild und Spiegelbild, Linie und Rhythmus, Farbe und Raum statt. Moderiert wird es von Dominique Müller-Grote, Leiter des Kulturamtes der Stadt Hennef.

Wie im vergangenen Jahr wird ein weiterer Kunstpunkt auch wieder im Hennefer Rathaus sein: In der dortigen Galerie im Foyer (Frankfurter Str. 97) zeigt Heide Ulbrecht Patchwork-Art-Quilts, die Vernissage ist am 4. November um 11 Uhr, die Ausstellung ist bis zum 1. Dezember zu sehen.

Darüber hinaus bieten diverse Hennefer Künstler Offene Ateliers:

  • Klaus Stanek „Staneks Welt“, Am Bachgarten 4, Hennef-Oberauel, 28.10.-5.11.: Klaus Stanek zeigt Aquarelle & Gemälde
  • Liesel Dobratz, Buchwiese 10, Hennef-Heisterschoß, 28.-31.10., jeweils 11-17 Uhr: Liesel Dobratz zeigt Wandbehänge, Quilts und Design-Mode-Accessoires
  • Kristina Keller, Malschule und Atelier Kristina Keller, Geistinger Straße 7, www.atelier-kristina-keller.de, 29.+30.10., 5.+6.11., jeweils 12-16 Uhr: Kristina Keller zeigt (in ihrem neuen Atelier in Hennef-Geistingen) eigene Werke und Werke Ihrer Schülerinnen und Schüler NaNa, Mink und Feso
  • Gudrun Kleiber-Bonin, Bismarckstraße 4, 28.10.-5.11.
  • Regina Barthel, Schreinersbitze 3, Hennef-Uckerath, 28.10.-5.11.: Regina Barthel zeigt dort eine Installation in Form eines selbstgebauten Holzbootes, gefüllt mit 100 Kissen als Symbole für die 100 Dörfer Hennefs, die schon bei der Ausstellung "ARTenreich HennefSieg“ zu sehen war (www.reb-art-hel.jimdo.com/100-kissen)

Kunst in Schaufenstern rundet auch in Hennef das Programm ab. Alle Informationen findet man unter www.kunstpunkte.net.

Der Bürgermeister

Newsletter

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

TopNews Hennef

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Fairtrade Town

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.