Junges Parlament

2011 hat der Jugendhilfeausschuss die Einrichtung eines Parlamentes zur Kinder- und Jugendbeteiligung in Hennef beschlossen, bereits 2012 trat das Parlament erstmals zusmamen. Das "Junge Parlament" setzt sich jährlich zwischen den Sommer- und Herbstferien neu zusammen. Dazu wählt jede Schule Vertreter: Grundschulen jeweils einen, weiterführenden Schulen jeweils zwei Vertreter. Drei weitere Plätze sind Vereinen vorbehalten, die in der Jugendarbeit aktive sind, zu Beispiel Heimat- und Sportvereinen. Die Wahlen werden in den Schulen und Vereinen organisiert.

Das Junge Parlament trifft sich mindestens vier Mal jährlich zu Vollversammlungen und arbeitet zusätzlich in kleineren Arbeitsgruppe zu Verschiedenen Themen. Der Sprecher des Jungen Parlamentes nimmt am Jugendhilfeausschuss teil und berichtet hier regelmäßig über die Arbeit.

Das Junge Parlament organisiert Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, die Stadt stellt dafür ein kleines Budget in Höhe von 500 Euro zur Verfügung. Es beteiligt sich darüber hinaus an Hennefer Festen wie der Europawoche oder dem Weltkindertag.

Kontakt

Sprechstunde

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 16 Uhr bis 18 Uhr Uhr bietet das Junge Parlament die Möglichkeit, Fragen, Ideen und Anliegen in einer Sprechstunde im Kinder- und Jugendzentrum, Frankfurter Straße 144, zu besprechen.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Natürlich können in dieser Zeit auch das Offene Angebot und das Jugendcafé im Jugendzentrum genutzt werden.

flyer-kiujupa-2016-2017-online.pdf

Info-Flyer : Junges Parlament Hennef

624 K
© Stadt Hennef