Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Ihr Weg ins Hennefer Rathaus

Rathausturm über der Dickstraße

Das Hennefer Rathaus befindet sich inmitten des Zentralortes an der Frankfurter Straße 97. Das markante historische Rathaus ist ebenso leicht zu finden wie der Rathausneubau aus dem Jahr 1999 direkt dahinter mit seinem auffälligen Turm über der Dickstraße. Das Rathaus ist nur wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Sollten Sie mit dem PKW kommen, nutzen Sie die Tiefgarage unter dem Rathaus. Behindertenparkplätze finden Sie direkt vor dem Haupteingang an der Dickstraße. Weitere Informationen zur Anfahrt und zu Parkplätzen in Hennef finden Sie hier. Informationen zu Öffnungszeiten, Adresse, Telefonnummer und Mailadresse finden Sie hier (plus: Kontaktformular).

Aktuelle Infos aus dem Rathaus


Ihr Wissen im sicheren und kritischen Umgang mit sozialen Medien vertieften Eltern und Pädagogen bei einem Workshop. Sicherer Umgang mit sozialen Medien(9.2.2017, ms) Ihr Wissen im sicheren und kritischen Umgang mit Facebook, WhatsApp, YouTube, Instagram, Snapchat und Datenschutz vertieften 17 Eltern und Pädagogen bei einem Workshop in der Gesamtschule Hennef Meiersheide. Veranstaltet hatte diesen die Jugendschützerin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie mit der Schulsozialarbeiterin der Gesamtschule Hennef Meiersheide anlässlich des Safer Internet Days.  weiter
Kinder der Kita Calypso besuchten Bürgermeister Klaus Pipke. Kinder besuchten Bürgermeister(8.2.2017, ms) Die Arbeit der Verwaltung lernten neun Kinder der Hennefer Kindertageseinrichtung (Kita) Calypso kennen. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen besuchten sie das Hennefer Rathaus. Natürlich nahm sich auch Bürgermeister Klaus Pipke für die Mädchen und Jungen Zeit und stellte sich ihren Fragen. Anschließend schenkte er ihnen den Hennefer Kinderstadtplan und einen großen Stift.  weiter
Haushalt 2017 genehmigt (7.2.2017, dmg) Die Haushaltssatzung 2017 sowie die Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes bis 2025 der Stadt Hennef sind vom Landrat des Rhein-Sieg-Kreises als Kommunalaufsicht genehmigt worden. Das entsprechende Schreiben ging Ende Januar bei der Stadt ein. „Einmal mehr ist die Stadtverwaltung direkt mit Beginn des Jahres handlungsfähig“, freut sich Bürgermeister Klaus Pipke. „Unser Ziel ist und bleibt eine sparsame Bewirtschaftung mit Augenmaß und der planmäßige Ausgleich des Haushaltes bis spätestens 2025.“  weiter
Straßen- und Tiefbaumaßnahmen in Hennef(7.2.2017, dmg) Auch 2017 und in den Folgejahren stehen in Hennef wieder zahlreiche Straßen- und Tiefbaumaßnahmen auf dem Programm. Es handelt sich dabei um Projekte, die fortgesetzt und abgeschlossen werden, und solche, die noch in Planung sind. Die Stadtbetriebe Hennef AöR haben wie immer zum Jahresanfang eine Liste dieser Baumaßnahmen zusammengestellt.  weiter
Erfolgreich: Schüler der Musikschule(7.2.2017, ms) „Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung. Darauf kannst Du zurecht sehr stolz sein.“ Mit diesen Worten gratulierte Bürgermeister Klaus Pipke in einem persönlichen Anschreiben den erfolgreichen Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Hennef zu ihren beachtlichen Ergebnissen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ 2017.  weiter
Gehölzarbeiten am Lärmschutzwall Kegelswies(3.2.2017, ms) Aufgrund des eng bepflanzten Baubestandes werden im Februar auf dem 450 Meter langen Lärmschutzwall zwischen der Siedlung Kegelswies und der Bahnstrecke die Gehölze ausgelichtet. Eine solche Auslichtung ist alle sieben bis zwölf Jahre erforderlich, da der Bewuchs ansonsten instabil wird. Die Arbeit erfolgen außerhalb der Vogelbrutzeit.  weiter
Grundbesitzabgaben und Hundesteuern für das Jahr 2017(1.2.2017) Die Stadtverwaltung Hennef weist darauf hin, dass in diesem Jahr keine Jahresbescheide für das Jahr 2017 verschickt wurden. Im letzten Jahr wurden sogenannte Dauerbescheide, also Steuerbescheide mit dauerhafter Wirkung, versendet. Diese galten nicht nur für das Jahr 2016, sondern regeln auch die Fälligkeiten für künftige Jahre.  weiter
„Neubau kein zusätzlicher oder erweiterter Eingriff“(31.01.2017, dmg) Die erneute Kritik des BUND am Bau den neuen Horstmannstegs über die Sieg im Hennefer Zentrum stößt bei der Stadt Hennef auf absolutes Unverständnis. „Der BUND tut so, als sei dort nicht bereits seit langem eine Brücke, als sei dort keine bereits seit Jahrzehnten bestehende Wegebeziehung, als seien keine rechtmäßigen Verfahren eingehalten worden und als sei der BUND nie beteiligt worden. Das ist kurz gesagt: alles Quatsch“, so Bürgermeister Klaus Pipke. Weiter sagte er: „Fakt ist: Eine bereits bestehende Brücke wird durch eine neue ersetzt, alle rechtmäßigen Verfahrensschritte sind eingehalten worden, alle Beteiligten sind einbezogen worden – auch der BUND, auf dessen Hinweise hin wir sogar die Ausführung der Brücke angepasst haben. Nachdem das ganze Verfahren sauber und rechtlich korrekt gelaufen ist, versucht der BUND nun im Nachhinein, das Projekt mit einer Klage zu verzögern oder gar zunichte zu machen.“  weiter
Neben Schlagzeugunterricht bietet die Musikschule der Stadt Hennef auch Unterricht auf Perkussioninstrumenten an. Trommeln in der Musikschule der Stadt Hennef(31.1.2017, ms) Neben Schlagzeugunterricht bietet die Musikschule der Stadt Hennef auch Unterricht auf Perkussioninstrumenten an, wie zum Beispiel der Cajòn (Kistentrommel) mit ihren schlagzeugähnlichen Klängen oder der westafrikanischen Djembé mit ihrem großen Klangspektrum. Im Gruppen- oder Einzelunterricht werden Schlag- und Spieltechniken verschiedenster Perkussionsinstrumente vermittelt und in einer Vielzahl von unterschiedlichen Rhythmen vertieft.  weiter
Der Politikwissenschaftler Dr. Kenan Engin (stehend) vom Bonner Institut für Migrationsforschung referierte über "Behinderung und Flucht". Vortrag: „Behinderung und Flucht“(31.1.2017, ms) „Behinderung und Flucht“ hieß der Vortrag zu dem die Stabsstelle Inklusion und Älterwerden der Stadt Hennef in das Generationenhaus eingeladen hatte. „Vor dem Hintergrund weiteren Zuzugs von Menschen aus anderen Ländern müssen wir uns mit dem Thema Behinderung befassen“, sagte Judith Norden, Leiterin der Stabsstelle Inklusion und Älterwerden, und verwies darauf, dass laut einer Studie vom Bayerischen Staatsministerium und der Ludwig-Maximilians-Universität München, die Traumatisierungsrate unter den erwachsenen Flüchtlingen bei über 30 Prozent liege.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (m) mit den Beigeordneten Martin Herkt (l.) und Michael Walter (2.v.l.) sowie Bauunternehmer Andreas Klein (2.v.r.) und Architekt Roman Merten (r.) zusammen mit Kindern der Kita Kunterbunt auf der Baustelle des Neubaus Spatenstich Kita Stoßdorf: Start für Hennefer Kita-Neubauten(25.01.2017, dmg) Mit dem Neubau der Kindertageseinrichtungen in Hennef-Stoßdorf und Hennef-Allner werden in diesem Jahr zwei große und wichtige Hennefer Projekte realisiert. Den Beginn machte die Stadt nun an der Kita „Kunterbunt“ in Hennef-Stoßdorf, wo Bürgermeister Klaus Pipke am 25. Januar mit dem symbolischen ersten Spatenstich den Neubau auf den Weg brachte: „Trotz der angespannten Lage des Haushaltes und unserer vielfältigen Sparmaßnahmen“, so der Bürgermeister, „investieren wir weiter überall da, wo es nötig und wichtig ist. Zum Beispiel in die gute Versorgung von Kindern und in deren Bildung. Daher freut es mich, dass wir nun mit dem Bau dieser Kindertageseinrichtungen beginnen.“  weiter
Kostenfreies Parken an Samstagen(21.10.2016, dmg) Samstags zum Einkaufen nach Hennef! Die Parkplätze in der Tiefgarage des Rathauses stehen an Samstagen kostenfrei zur Verfügung! Bis zu drei Stunden kann man nur mit Parkscheibe gratis parken. Aufgrund der zentralen Lage des Parkhauses können die Besucher von dort alle Punkte des Zentrums für ihren Einkauf fußläufig in wenigen Minuten erreichen. Damit will die Stadtverwaltung die Einzelhändler unterstützen und die Attraktivität der Innenstadt stärken  weiter
Die Feuerwehr warnt vor dem Betreten von Eisflächen(23.1.2017, ms) Aus gegebenem Anlass warnt die Feuerwehr der Stadt Hennef vor dem Betreten des Allner Sees oder anderer zugefrorener Gewässer. Der Allner See ist keine freigegebene Eisfläche! Es kommt auf Grund von Unterströmungen und Temperaturschwankungen zu erheblichen Differenzen in der Eisdicke.  weiter
Den Glasfaserausbau in Hennef-Uckerath stellten Patrick Gutt, Projektleiter aus derTechnik der Deutschen Telekom, (links) und Frank Pischke, Regionalmanager der Deutschen Telekom, (rechts) Bürgermeister Klaus Pipke (Mitte) vor. Mehr Tempo durch Glasfaser-Ausbau (19.1.2017, telekom/ms) Bereits Ende 2015 wurde das schnelle Internet mit bis zu 100 MBit/s für den größten Teil von Hennef in Betrieb genommen und neue Bereiche im Vorwahlgebiet Uckerath mit bis zu 50 MBit/s versorgt. Nun wird der Ausbau für Uckerath fortgesetzt, um weitere Gebiete zukünftig ebenfalls mit bis zu 100 Bit/s zu versorgen. Hierzu wird die Telekom in und um Uckerath rund sechs Kilometer Glasfaser verlegen und neun Verteiler unter anderem in Uckerath, Sommershof, Eulenberg, Hove und Hüchel aufstellen oder mit moderner Technik ausstatten. Nutznießer dieses Ausbaus ist ebenfalls die Gemeinschaftsgrundschule Am Steimel im Finkenweg.  weiter
Empfang der Neumitglieder der Werbegemeinschaft Hennef Empfang der Werbegemeinschaft(18.1.2017, ms) Bürgermeister Klaus Pipke empfing die 20 Neumitglieder der Hennefer Werbegemeinschaft zum traditionellen Neujahrsempfang im Hennefer Rathaus. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende der Werbegemeinschaf Irmgard Graef, ergriff Klaus Pipke das Wort.  weiter
GGS Siegtal: „Werkstatt schulentwicklung.digital“(17.1.2017, ms) Die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Siegtal ist für die Mitarbeit in der „Werkstatt schulentwicklung.digital“ des „Forum Bildung Digitalisierung“ ausgewählt worden. Als eine von nur 38 Schulen bundesweit bringt sie nun ihre Erfahrungen im Einsatz digitaler Medien für das Lehren und Lernen ein. Vom Austausch mit anderen Vorreitern kann sie nicht nur für die eigene Arbeit profitieren, sondern auch dazu beitragen, dass ihr Wissen möglichst vielen anderen Schulen zugute kommt.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (Mitte) ließ sich von Niklas (links) und Emil (rechts) die Aufgaben auf dem iPad erklären. Tablet-Klasse der GGS Gartenstraße startete(12.1.2017, ms) „Die digitale Kompetenz von Schülern und Lehrern zu unterstützen und zu fördern ist wichtig. Dafür engagiert sich die Stadt an ihren Schulen sowohl finanziell als auch personell. Schon seit vielen Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit und Kooperation zwischen der städtischen IT-Abteilung und den Hennefer Schulen“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke bei der Vorstellung der neuen Tablet-Klasse an der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Gartenstraße. Stolz zeigten die Schülerinnen und Schüler der 1c, der Elefantenklasse, ihre Geräte. Denn sie sind bundesweit die ersten Grundschüler, die mit einem persönlichen iPad ausgestattet sind und mit dem Gerät bis zum Übergang zur weiterführenden Schule arbeiten können. Begeistert spielten sie ein Quizspiel zu den Buchstaben und arbeiteten konzentriert an ihren individualisierten Aufgaben.  weiter
Die Sternsinger der Hennefer Pfarrgemeinden wurden von Bürgermeister Klaus Pipke (hinten Mitte) empfangen. Foto: Ingo Eisner 13. Empfang der Sternsinger im Rathaus(9.1.2017, ms) „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ heißt das aktuelle Motto der Aktion Sternsinger, die Anfang Januar in den Gewändern der Heiligen Drei Könige in ganz Deutschland von Tür zu Tür ziehen und dabei auch in Rathäusern Station machen. So auch in Hennef, wo die Sternsinger der Hennefer Pfarrgemeinden am 6. Januar von Bürgermeister Klaus Pipke empfangen wurden, das Rathaus segneten und "20 * C M B * 16" über die Tür schrieben.  weiter
Winterdienst im Stadtgebiet(9.1.2017, ms) Aufgrund der derzeitigen Witterungsverhältnisse weist die Ordnungsverwaltung der Stadt Hennef darauf hin, dass die Straßenreinigung, zu der auch die Winterwartung gehört, mit der Straßenreinigungssatzung in weiten Teilen des Stadtgebietes auf die Grundstückseigentümer übertragen worden ist.  weiter
Horstmannsteg: „Wichtige Verbindung für Hennef“(21.12.2016, ms) Mit völligem Unverständnis reagierte Bürgermeister Klaus Pipke auf die vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) NRW eingereichte Klage vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen das Verfahren zum Neubau des Horstmannstegs. „Dieses Vorgehen ist bürgerfeindlich und destruktiv“, sagte Pipke. Die stark sanierungsbedürftige Brücke, die Hennef mit dem Ortsteil Allner verbindet, soll 2017 an gleicher Stelle für 2,5 Millionen Euro neu gebaut werden. Dazu hatten die Hennefer Kommunalpolitiker im letzten Jahr den Beschluss gefasst, gegen den auch der Landschaftsbeirat des Kreises keine Bedenken hat.  weiter
Titelseite des Buches „Erbe im Gepäck – Zukunft im Blick“ Publikation zu historischen Ortskernen(20.12.2016, ms) Unter dem Titel „Erbe im Gepäck – Zukunft im Blick“ hat die „Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW“ ein Buch über ihre Mitglieder veröffentlicht. Mit dabei ist auch Stadt Blankenberg, wobei das Buch in diesem Beitrag seine Blick auf den Kräutertgarten auf der Bastionsfläche der Burg Blankenberg richtet.  weiter
Lust auf Kunst an Verteilerkästen?(20.12.2016, dmg) Die Verteilerkästen am Straßenrand sind selten schön, oft sogar wüst beschmiert oder verschmutzt. Das Kulturamt der Stadt hat daher, nach zahlreichen größeren Graffitiaktionen, ein weiteres Projekt zur malerischen Gestaltung der Verteilerkästen entlang der Frankfurter Straße ins Leben gerufen und unterstützt interessierte Künstler, Designer oder Kunst-Gruppen.  weiter
Um Kindern und Jugendlichen deren Eltern einen Asylantrag gestellt haben ein Angebot zur Sprachförderung anzubieten, hat das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef das Projekt „Sprachförderung von Anfang an“ ins Leben gerufen. Sprachförderung: Engagierte gesucht(6.12.2016, ms) Um Kindern und Jugendlichen deren Eltern einen Asylantrag gestellt haben ein Angebot zur Sprachförderung anzubieten, hat das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef das Projekt „Sprachförderung von Anfang an“ ins Leben gerufen. Dank des ehrenamtlichen Teams um Organisator Volker Kronenberger, können Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren nun jeden Morgen von 9 Uhr bis 11 Uhr an einem Sprachunterricht teilnehmen. Für diese Aufgabe sucht das Team Unterstützung.  weiter
Seit vier Jahren ist das Team des Neugeborenen-Besuchsdienstes erfolgreich in Hennef unterwegs. Vier Jahre Neugeborenen-Besuchsdienst(6.12.2016, ms) Seit vier Jahren sind sie erfolgreich in Hennef unterwegs und begrüßen jungen Familien mit Neugeborenen. Fast alle der knapp 1.700 Babys, die in den letzten vier Jahren in Hennef angemeldet wurden, erhielten ein Begrüßungspaket. Die Rede ist vom Neugeborenen-Besuchsdienst (NBD) und seinen ehrenamtlichen Helferinnen. Denn in Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef organisiert der Malteser Hilfsdienst Hennef den NBD für junge Eltern.  weiter
Die Kinder der Kita „Pusteblume“ freuten sich über die Dreiräder. Neue Dreiräder für die Kita Pusteblume(6.12.2016, ms) Die Freude war groß bei den Kindern der städtischen Kindertageseinrichtung (Kita) „Pusteblume“. Denn vier Dreiräder in unterschiedlichen Ausführungen stehen den Mädchen und Jungen jetzt zur Verfügung. Möglich gemacht hat diese Anschaffung eine Spende des Fördervereins der Kita Pusteblume in Höhe von 1.000 Euro.  weiter
Ehrung von Ehrenamtlern im Bereich Kunst und Kultur im weihnachtlichen Foyer des Rathauses Bürgermeister ehrte ehrenamtlich Tätige(6.12.2016, dmg) Am „Internationalen Tag des Ehrenamtes“, dem 5. Dezember, wird derer gedacht, die an andere denken. In Hennef war dieser Tag in diesem Jahr ehrenamtlich Tätigen im Bereich Kunst und Kultur, speziell Musik, Literatur und bildende Kunst gewidmet: Bürgermeister Klaus Pipke ehrte 40 Hennefer Kulturschaffende, die sich getreu dem Zitat des antiken Dramatikers Sophokles „Achtung verdient, wer vollbringt, was er vermag“ in besonderer Weise für das kulturelle Leben in Hennef eingesetzt haben.  weiter
Ab sofort liegt das neue Programmheft „KulTouren“ bei der Hennefer Tourist-Info für Interessierte bereit. Neue Auflage: „KulTouren 2017“(6.12.2016, ms) Ab sofort liegt das neue Programmheft „KulTouren“ bei der Hennefer Tourist-Info für Interessierte bereit. Es bietet auf 76 Seiten eine kompakte Übersicht über rund 60 Führungen, Wanderungen und Exkursionen plus Jahrestermine, Kindertheater und Kulturprogramm in Hennef im Jahr 2017. Fast jedes der Angebote kann man als Gruppe auch zu individuellen Terminen buchen. Alle Angebote sind mit detaillierten Informationen und Daten verzeichnet, eine chronologische Übersicht aller Führungen und ein Anfahrtsplan nach Hennef, Stadt Blankenberg und Bödingen runden das Heft ab.  weiter
Bürgermeister Klaus Pipke (3.v.r.) erfüllt den närrischen Paragraphen. Jetzt hat das Uckerather Prinzenpaar (rechs) ein eigenes Straßenschild.  Foto: Ulli Grünewald Sommershof ist „Prinze-Dörp“(7.12.2016, ms) Prinz Manni I. und Monika II. aus dem Hause Cremer können zufrieden sein. Denn Bürgermeister Klaus Pipke hat kürzlich den jecken Paragraphen 1 des Uckerather Prinzenpaares, das im Sommershof residiert, erfüllt. „Prinze-Dörp“ steht jetzt unter dem Ortsschild.  weiter
Herbstlaub kehren: Die Stadt sagt Danke!(1.12.2015, dmg) Der Herbst ist farblich sicher eine der schönsten Jahreszeiten, macht allerdings auch viel Arbeit. Denn die rund 8.000 städtische Bäume sind schön, nützlich, verbessern den Lebensraum Stadt und – werfen im Herbst sehr viel Laub ab. In den meisten Straßen der Stadt sind die Anlieger dafür zuständig, das Laub zu beseitigen. Die Stadt Hennef bedankt sich an dieser Stelle bei allen Bürgern die mit Umsicht, Fleiß und Einsatz dabei helfen, das Laub zu entfernen, die Straßen sauber zu halten und damit auch Unfällen – Rutschgefahr – vorbeugen.  weiter
Änderungen: Handyparken in Hennef(30.11.2016, ms) Seit mehr als zwei Jahren bietet die Stadt Hennef Autofahrern die Möglichkeit, Parkgebühren bargeldlos per Mobiltelefon zu entrichten. Diesen Service gibt es auch weiterhin, allerdings von einem anderen Anbieter. Denn der vorherige Anbieter Mobile City gehört seit August 2016 zur Easy Park GmbH.  weiter

Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt
  • Hennef bei Facebook
  • Hennef-Bilder bei Flickr
  • Hennef bei Twitter
Link zur Informationsseite Beethoven 2020
Logo und Link zur Polizei-Initiative "Riegel vor!"