Hennef: Meine Stadt Grußwort des BürgermeistersDas Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21SeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Ein Defi für die Meys Fabrik

Sabine Janke, Dominique Müller-Grote, Thomas Schmitz, Claudia Schlechtriem und Klaus Pipke

Sabine Janke, Dominique Müller-Grote, Thomas Schmitz, Claudia Schlechtriem und Klaus Pipke

(23.11.2017, dmg) Die Hennefer Meys Fabrik ist die meistbesuchte Kultureinrichtung in Hennef, alleine die Bibliothek verzeichnet 60.000 Besuche im Jahr, hinzu kommen zahlreiche gut besuchte Veranstaltungen im Saal sowie die Besucher des Stadtarchivs, das ebenfalls in der Meys Fabrik untergebracht ist. Der Hennefer Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes hat nun einen Notfall-Defibrillatoren für die Meys Fabrik zur Verfügung gestellt. Der DRK-Vorsitzende Klaus Pipke und seine Stellvertreter Claudia Schlechtriem und Thomas Schmitz überreichten den "Defi" im Rahmen der DRK Kreisversammlung am 21. November natürlich in der Meys Fabrik an den Leiter des Hennefer Kulturamtes, Dominique Müller-Grote, und die Leiterin der Stadtbibliothek, Sabine Janke.

Ein Defibrillator kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern beenden. Notfall-Defibrillatoren können auch von Laien eingesetzt werden und sind mittlerweile fast Standard in öffentlichen Räumen. In Hennef befinden sich solche Geräte mittlerweile in vielen Schulen, Sporthallen sowie im Rathaus. Fast alle wurden in den letzten Jahren vom Hennefer Ortsverein des DRK zur Verfügung gestellt.

Der neue Defi der Meys Fabrik wurde am Tag nach der Übergabe angebracht und hängt nun gut sicht- und erreichbar direkt im Foyer!




Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Samstag, den 16.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Samstag, den 16.12.2017
Flohmarkt bei Möbel Müllerland
Samstag, den 16.12.2017
Kur-Theater: Alich & Pause „Weihnachtsspezial"
Sonntag, den 17.12.2017
Weihnachtskonzert Musikschule Sound College im Kur-Theater Hennef
Sonntag, den 17.12.2017
38. Wettbewerb "Musizierende Jugend"
Sonntag, den 17.12.2017
Benefizkonzert in der Meys Fabrik
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert des MGV 1874 Geistingen
Sonntag, den 17.12.2017
Adventskonzert
Dienstag, den 19.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Donnerstag, den 21.12.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.