Stadt Blankenberg: Neue Toilettenanlage

Die neue Toilettenanlage schauten sich an: (v.r.) Wolfgang Müller, stellvertretender Leiter des Heimatmuseums Stadt Blankenberg, Bürgermeister Klaus Pipke, Walter Keuenhof, Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsvereins Stadt Blankenberg, und Ratsmitglied Elisabeth Keuenhof.

Die neue Toilettenanlage schauten sich an: (v.r.) Wolfgang Müller, stellvertretender Leiter des Heimatmuseums Stadt Blankenberg, Bürgermeister Klaus Pipke, Walter Keuenhof, Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsvereins Stadt Blankenberg, und Ratsmitglied Elisabeth Keuenhof.

(12.4.2017, ms) Stadt Blankberg mit seiner mittelalterlichen Burganlage aus dem 12. Jahrhundert ist ein beliebtes Ausflugsziel. Passend zum Saisonauftakt präsentierte Bürgermeister Klaus Pipke nun gemeinsam mit Vertretern des Heimat- und Verschönerungsvereins Stadt Blankenberg die neue Toilettenanlage vor der Stadtmauer an der Straße „Scheurengarten“, in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes am Katharinenturm.

Knapp 45.000 Euro investierte die Stadt Hennef für die ebenerdige, barrierefreie Anlage, die mit einer Toilette und einem Urinal ausgestattet ist. Die Anregung, eine weitere öffentliche Toilettenanlage zu bauen, kam vom Heimat- und Verschönerungsverein Stadt Blankenberg.

Weitere Informationen zu Stadt Blankenberg und den Sehnswürdigkeiten gibt es unter http://www.tourismus-hennef.de/index.php?id=150.




© Stadt Hennef