Mit Wasserdampf gegen Unkraut und Schmutz

Bürgermeister Klaus Pipke (links) ließ sich die Funktionsweise der thermischen Unkrautvernichtung erklären.

Bürgermeister Klaus Pipke (links) ließ sich die Funktionsweise der thermischen Unkrautvernichtung erklären.

(12.4.2017, ms) Chemiefrei Unkraut auf den Hennefer Friedhöfen zu beseitigen, das ist nun mit dem Tremo Carrier, ein Fahrzeug zur thermischen Unkrautvernichtung, möglich. Seit Kurzem wird dieses Fahrzeug vom Baubetriebshof der Stadt Hennef eingesetzt. Wie genau das funktioniert, schaute sich Bürgermeister Klaus Pipke vor Ort auf dem Friedhof Steinstraße an. Mit heißem Dampf, der bis auf 100 Grad erhitzt wird, wird Unkraut umweltschonend und effektiv beseitig. Doch das ist noch nicht alles. Denn das Fahrzeug entlastet nicht nur die Mitarbeiter des Baubetriebshofes der Stadt Hennef beim Einsatz der Unkrautvernichtung, so dass sie mehr Zeit für andere Pflegearbeiten auf den Friedhöfen haben. Es wird auch als mobiler Hochdruckreiniger für Parkbänke und zur Reinigung von Plätzen eingesetzt.

Dafür investierte die Stadt Hennef rund 116.500 Euro.




© Stadt Hennef