Heide Ulbrecht: Patchwork-Art-Quilts

Die Hennefer Patchwork- und Quilt-Künstlerin Heide Ulbrecht zeigt ihre Werke vom 6. November bis zum 1. Dezember im Hennefer Rathaus.

Die Hennefer Patchwork- und Quilt-Künstlerin Heide Ulbrecht zeigt ihre Werke vom 6. November bis zum 1. Dezember im Hennefer Rathaus.

Eine gut besuchte Vernissage

Eine gut besuchte Vernissage

Eines der von Heide Ulbrecht gezeigten Werke

Eines der von Heide Ulbrecht gezeigten Werke

(4.11.2017, dmg) Die bekannte Hennefer Patchwork- und Quilt-Künstlerin Heide Ulbrecht hat ihre Arbeiten bereits 2010 und 2014 im Hennefer Rathaus gezeigt. 2017 präsentiert sie unter dem Titel „Stoffträume im November“ neue, garantiert beeindruckende und wie immer farbenfrohe Werke. Die Ausstellung dauert vom 6. November bis zum 1. Dezember (Galerie im Foyer des Hennefer Rathauses, Frankfurter Str. 97; Öffnungszeiten: Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-17.30 Uhr und Fr 8-12 Uhr.) Vizebürgermeister Thomas Wallau eröffnete die Ausstellung am 4. November.

Quilt-Künstlerin Heide Ulbrecht

Heide Ulbrecht lebt und arbeitet seit 1989 in Hennef. Sie hat ihre Liebe zu der speziellen Art der Textilgestaltung schon früh entdeckt. Bereits während ihrer Schulzeit übte das Verarbeiten textiler Materialien einen besonderen Reiz für sie aus. Während eines längeren Aufenthalts in den Niederlanden kam sie das erste Mal mit Patchwork und Quilten in Berührung. Sie erkannte die vielfältigen Möglichkeiten und den besonderen Reiz, aus der Kombination verschiedener Stoffe nicht nur praktische Dinge, sondern auch anspruchsvolle künstlerische Objekte zu schaffen. Auf zahlreichen Auslandsreisen vertiefte Heide Ulbrecht ihr Wissen über Patchworken und Quilten, das damals in Deutschland noch wenig bekannt war.

Auf der Basis der klassischen Blöcke, die in Amerika ihren Ursprung haben, wie zum Beispiel Ohio Star oder Log Cabin, und der überlieferten Techniken entstanden ihre ersten Quilts. Je besser Heide Ulbrecht die verschiedenen Techniken beherrschte, desto mehr konnte sie sich der künstlerischen Gestaltung ihrer Quilts widmen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Im Laufe der Jahre entstanden so nicht nur „Bettdecken“ sondern auch Wandbehänge, in denen sie Eindrücke von Landschaften und Stimmungen verarbeitete.

Inspiriert von ihrer alltäglichen Umgebung oder von Gemälden und Grafiken moderner Künstler reizen sie immer wieder neue Kombinationen im Zusammenspiel von Farben und Formen. Auch im Hinblick auf die Oberflächengestaltung experimentiert Heide Ulbrecht mit neuen ergänzenden Materialien, wie zum Beispiel neuen Garnen, Perlen, und unterschiedlichen Stichtechniken.

Heide Ulbrecht betrieb bis ins Jahr 2007 15 Jahre lang im Zentrum von Hennef ein Fachgeschäft mit einem umfangreichen Angebot an Stoffen, Patchwork- und Quiltzubehör. Danach konzentrierte sie ganz auf die künstlerische Arbeit. Ihr umfangreiches Fachwissen bietet sie auch in Kursen für Anfängerinnen und Fortgeschrittene an. In den vergangenen Jahren hat Heide Ulbrecht in allen namhaften Fachzeitschriften Beiträge veröffentlicht und ihre Quilts präsentiert und mit dazu beigetragen, dass das Quilten in Deutschland immer mehr Anhängerinnen gefunden hat.

Patchwork und Quilt

Patchwork (wörtlich: „Flickwerk“) ist eine Technik der Textilgestaltung, bei der kleinere Stoffstücke, traditionell aus Wolle oder Baumwolle, zu einer größeren Fläche zusammengenäht werden. Dagegen besteht der Quilt aus drei Lagen, die durch Steppstiche (Quilting) miteinander verbunden werden. Artquilts sind moderne Quilts, häufig „für die Wand“ entworfen und ausgeführt nach individuellen Entwürfen und Ideen eines Künstlers. 




© Stadt Hennef