„Die Kopernikus-Realschule Hennef – Geschichte und Geschichten“

Erika Rollenske stellt ihr Buch am 24. April in der Kopernikus-Realschule vor.

Erika Rollenske stellt ihr Buch am 24. April in der Kopernikus-Realschule vor.

Erika Rollenske erzählt erlebte Schulgeschichten.

Erika Rollenske erzählt erlebte Schulgeschichten.

(21.3.2018) Realschule Adieu! – Im Sommer 2018 schließt die Kopernikus-Realschule Hennef. Erika Rollenske, ehemalige Schulleiterin der Realschule, schreibt ihre Geschichte auf und erzählt erlebte Schulgeschichten von 1962 bis 2018.

Das Buch mit dem Titel „Die Kopernikus-Realschule Hennef – Geschichte und Geschichten“ spiegelt den Lebensabschnitt Realschule ihrer über 5000 Schülerinnen und Schüler, die pädagogische Arbeit ihrer über 200 Lehrerinnen und Lehrer, die Geschichte der Stadt Hennef und die Entwicklung der Schulform Realschule von den Anfängen bis zu ihrer Auflösung.

Erika Rollenske stellt ihr Buch am 24. April in der Kopernikus-Realschule, Fritz-Jacobi-Straße 10, vor. Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr.

Ab dem 13. April gibt es das Buch für 18 Euro im Sekretariat der Kopernikus-Realschule, Fritz-Jacobi-Straße 10, in den Buchhandlungen am Markt, Adenauerplatz 22, und in der Schreibwaren-Buchhandlung Crombach, Westerwaldstraße 170, Hennef-Uckerath.

 

 




© Stadt Hennef