Zirkusprojekt „MuTando“: Es geht voran

Im Rahmen des inklusiven Zirkusprojektes „MuTando“, besuchten 23 deutsche und geflüchtete Kinder und Jugendliche die Premiere des Jugendzirkus Wibbelstetz in Köln.

Im Rahmen des inklusiven Zirkusprojektes „MuTando“, besuchten 23 deutsche und geflüchtete Kinder und Jugendliche die Premiere des Jugendzirkus Wibbelstetz in Köln.

(10.4.2018, ms) Im Rahmen des inklusiven Zirkusprojektes „MuTando“, das der Verein „MuTaThe“ aus Bad Honnef in Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef organisiert, besuchten 23 deutsche und geflüchtete Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 18 Jahren aus Hennef die Premiere des Jugendzirkus Wibbelstetz in Köln. Im Rahmen dieses Besuches informierten sie sich über das Programm und dessen Umsetzung.

Zuvor hatten die Kinder und Jugendlichen an einer dreitägigen Ferien-Kreativwerkstatt im städtischen Kinder- und Jugendhaus teilgenommen. Hier lernten sie unter Anleitung der Modedesignerin Andrea Hoffmann und der Kunstpädagogin Karin Locke wie Kostüme geschneidert und Requisiten gebaut werden. Die Kostüme und Requisiten kommen im Zirkusprojekt „MuTando“ zum Einsatz.

Gefördert wurden die Ferienwerkstatt und der Zirkusbesuch vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef und dem DRK Nordrhein Soziale Dienste gGmbH KU Hennef, der auch drei Nähmaschinen zur Verfügung stellte.




© Stadt Hennef