Hennef: Wirtschaft AktuellesEinkaufen in HennefStrukturdatenWirtschaftsförderungIHK-Daten: Firmen & GeschäfteWirtschaftslinksHennefer Image-FilmeVerkehrsanbindungBreitband in Hennef


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Hennef bleibt Fair-Trade-Town

Der Stadt Hennef ist nun wieder für zwei weitere Jahre der Titel Fair-Trade-Town verliehen worden.

Der Stadt Hennef ist nun wieder für zwei weitere Jahre der Titel Fair-Trade-Town verliehen worden.

(10.4.2018, ms) „Das ist eine schöne Nachricht“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke. Denn Hennef bleibt Fair-Trade-Town. Der „TransFair e.V. Fair-Trade Deutschland“ hat dem Bürgermeister dieser Tage seine Entscheidung mitgeteilt.
Damit wird der Stadt Hennef, nach der ersten Titelverleihung am 14. Juni 2012 und der Erneuerung am 20. Mai 2014, nun für zwei weitere Jahre der Titel Fair-Trade-Town verliehen.

„Ich bedankte mich bei allen Henneferinnen und Hennefern, die am Fair-Trade-Gedanken mitwirken und sich für fairen Handel stark machen“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke.

Aktionen für den fairen Handel

Geplant und durchgeführt werden die Aktionen rund um den Fairen Handel durch den Arbeitskreis (AK) Fairer Handel der Lokalen Agenda 21. Geleitet  wird dieser von Regina Osterhaus-Ehm und koordiniert beim Umweltamt der Stadt Hennef.
Unter anderem erstellte der AK einen Einkaufsratgeber für faire und regionale Produkte. Zudem verteilte er fair gehandelte Leinenbeutel zu Sankt Martin, damit die Kinder beim Sammeln von Süßigkeiten nicht auf Plastiktüten zurückgreifen müssen. Zum Weltfrauentag gab es faire Rosen. In Zusammenarbeit mit dem Kur-Theater Hennef veranstaltete der AK eine Vorführung des österreichischen Dokumentarfilms „We feed the world“. Der Film setzt sich kritisch mit der zunehmenden Massenproduktion von Nahrungsmitteln und der Industrialisierung auseinander. Und mit dem Städtischen Gymnasium Hennef organisierte der AK eine Aufführung des Punkmusicals „Global Playerz“ über globale Gerechtigkeit und Fairtrade von Sonni Maier.

Eine weitere erfreuliche Entwicklung ist, dass immer mehr Hennefer Geschäfte faire und auch regionale Produkte in ihrem ständigen Sortiment führen. Zudem bieten zwei Hennefer Bekleidungsgeschäft faire Mode an.

Wer beim AK Fairer Handel mitmachen möchte, kann sich jederzeit über das Umweltamt der Stadt Hennef mit dem AK in Verbindung setzen, Telefon: 02242 / 888-306. Denn der AK freut sich über neue Mitstreiter und Ideen. Das nächste Treffen findet übrigens am 17. April um 20 Uhr im Saal Hennef im Rathausturm, Frankfurter Straße/Dickstraße, statt.




Der Bürgermeister

TopNews Hennef

TopTermine

Nützliche Dienste

Wichtige Themen

Lebenslagen

Nutzergruppen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Fairtrade Town