Hennef: Meine Stadt Das Neueste aus HennefStadt, Dörfer, GeschichtePartnerstädteUmwelt und Agenda 21Thema: HerkulesstaudeKlimaschutzkonzeptFair-Trade-Stadt HennefUmweltatlasFluglärmBaumschutzAllner SeeEntstehungLandschaftsschutzMobilfunkGlascontainerMüll-EntsorgungAgenda 21EnergiesparratgeberUmwelt-LinksSeniorenportalThema: InklusionKinder & JugendlicheInfos für ElternHennefer SchulenRadfahren in HennefParken und VerkehrWichtige InstitutionenDownloads


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Sonderparkregelungen am Allner See

Karte des Fußweges vom Zentrum über den Rainer-C.-Horstman Steg an den Allner-See

Das Parken in der Dr.-Pagenstecher-Straße ist jährlich in der Zeit vom 1. Mai bis zum 30. September von 10 bis 20 Uhr gebührenpflichtig. Die Gebührenpflicht gilt täglich, auch an Sonn- und Feiertagen. Die Gebühr beträgt für die erste bis dritte angefangene Stunde jeweils 1 Euro, der Tagesparkschein (ab der 4. Stunde) kostet 5 Euro.

Die Parkmöglichkeiten am Allner See sind begrenzt. Das Befahren und Parken in den Wohnstraßen Allner ist nur für Anwohner frei. Besucher des Sees werden gebeten, auf die Parkpläze in der Innenstadt auszuweichen. Von dort ist der See über den Rainer-C.-Horstmann-Weg zu erreichen (Fußweg in Google-Maps).

Naturverträgliche Nutzung des Allner Sees

Allner See: Lageplan der Vorrangzonen
Allner See: Lageplan der Vorrangzonen

Vorangzonen

Die Benutzung des Allner Sees ist nur eingeschränbkt möglich. Eine Benutzung aller Uferbereiche des Allner Sees würde zur Schädigung der Vegetation, Störung wildlebender Tiere und Verschmutzung des Wassers und der Ufer führen. Landschaftsökologische Funktionen, aber auch die Erholungsqualitäten des Sees werden dadurch gefährdet.

Die Stadt Hennef hat daher zum Schutz des Gebietes eine Nutzungssatzung beschlossen. Der Allner See mit seinen angrenzenden Flächen wurde in drei Vorrangzonen für jeweils unterschiedliche Nutzungen aufgeteilt.

Erholungsmöglichkeiten

  • Die Spiel- und Liegewiese steht täglich von 6.00 bis 22.00 Uhr für Ihren Aufenthalt zur Verfügung.
  • Der Rundweg um den See lädt zum Spaziergang ein.
  • Zahlreiche Ruhebänke sind ein Angebot zum Verweilen und beobachten der Natur.
  • Um mitgebrachte Verpackungen u.a. Abfälle nicht wieder mit nach Hause nehmen zu müssen, stehen vielerorts Abfallbehälter, die regelmäßig geleert werden.
  • Der Weg ist von Hennef aus leicht zu Fuß und mit dem Fahrrad über den Horstmannsteg, aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Nutzungsregeln

  • Bleiben Sie auf den Wegen und führen Ihren Hund an der Leine.
  • Unterlassen Sie das Lagern, Zelten, Feuermachen und vermeiden Sie Lärm (z.B. durch den Betrieb von Musikanlagen).
  • Bitte hinterlassen Sie keine Abfälle und befahren Sie das Gebiet nicht mit Kraftfahrzeugen.
  • Das Betreten des Geländes erfolgt auf eigene Gefahr. Der Aufenthalt ist in der Zeit von 22.00 bis 6.00 Uhr auch im Bereich der Spiel- und Liegewiese nicht gestattet.
  • Der Allner See ist kein Bade- oder Sportgewässer. Das Betreten des Gewässers erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte befahren Sie den See nicht mit Wasserfahrzeugen, Luftmatratzen o.ä.
  • Der textilfreie Aufenthalt im Bereich des Allner Sees ist nicht gestattet.
  • Zur Nutzung des Allner Sees gibt es eine Satzung, außerdem können Verstöße gegen die Satzung gehndet werden. Informationen dazu findet man im Ortsrecht der Stadt Hennef (siehe dort unter 36.2 Umweltamt).

Der Bürgermeister

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Newsletter

TopTermine

TopTermine

Sonntag, den 28.05.2017
Ausstellung: „nordisch by nature“
Freitag, den 23.06.2017
„SommerOpenAirHennef“
Sonntag, den 25.06.2017
Heil- und Küchenkräuter für den Hausgarten
Sonntag, den 25.06.2017
Matineekonzert des MGV Geistingen
Sonntag, den 25.06.2017
Dem Phantom auf der Spur
Dienstag, den 27.06.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Donnerstag, den 29.06.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Freitag, den 30.06.2017
12. Kultur-Openair: "Uckerath rockt"
Freitag, den 30.06.2017
30.6.: SGH-Festival
Samstag, den 01.07.2017
Wochenmarkt auf dem Marktplatz

Infos für Kinder

Infos für Kinder

Für Notfälle ist das Amt für Kinder, Jugend und Familie tagsüber unter der Rufnummer 02242 / 888-550 zu erreichen. Außerhalb der Dienstzeiten erreicht man das Jugendamt in dringenden Fällen über die örtliche Polizeistation: Tel. 02241 / 541-3521.

 

Wichtige Themen

Nützliche Dienste

Heiraten in Hennef

Bauleitplanung

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Nachdem der Stadtrat Ende 2011 einstimmig die Einführung der Ehrenamtscard NRW in Hennef beschlossen hat, können nun ehrenamtlich tätige Menschen jederzeit die Karte beantragen. Alle weitere Informationen und das Antragsformular findet man hier.

Fairtrade Town

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.