Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Bürgermeister empfing Hennefer Tollitäten

Zum 28. Mal hatte die Stadt Hennef zum Prinzenempfang eingeladen.

Zum 28. Mal hatte die Stadt Hennef zum Prinzenempfang eingeladen.

Prinz Christoph I. grüßt sein jeckes Volk.

Prinz Christoph I. grüßt sein jeckes Volk.

Bürgermeister Klaus Pipke (vorne links) begrüßt die Tollitäten.

Bürgermeister Klaus Pipke (vorne links) begrüßt die Tollitäten.

Tino I. und Julia III.

Tino I. und Julia III.

Majestäten unter sich (v.l.): Christoph I., Anja I., Manni I.

Majestäten unter sich (v.l.): Christoph I., Anja I., Manni I.

Emma I. und Niklas II.

Emma I. und Niklas II.

Klaus Pipke (rechts) stellt das Hennefer Prinzenpaar vor.

Klaus Pipke (rechts) stellt das Hennefer Prinzenpaar vor.

Die "1. Hennefer Stadtsoldaten" zeigen ihr tänzerisches Können.

Die "1. Hennefer Stadtsoldaten" zeigen ihr tänzerisches Können.

Knubbelig ging es zu in der Aula der Sportschule.

Knubbelig ging es zu in der Aula der Sportschule.

(13.2.2017, ms) Geleitet von den „1. Hennefer Stadtsoldaten“ und umjubelt vom jecken Volke zogen die großen und kleinen Hoheiten in die Aula der Sportschule Hennef. Empfangen wurden sie auf der Bühne von Bürgermeister Klaus Pipke, der die Hennefer Prinzenpaare sodann vorstellte. Denn zum 28. Mal hatte die Stadt Hennef zum Prinzenempfang eingeladen. Und rund 300 Karnevalisten kamen, um mit den Tollitäten zu feiern. Die Ehre gaben sich das Hennefer Prinzenpaar Christoph I und Anja I. (Morell), das Uckerather Prinzenpaar Manni I. und Monika II. (Cremer), das Uckerather Kinderprinzenpaar Niklas II. (Clingen) und Emma I. (Daas), das Bröler Prinzenpaar Harald II. Christine I. (Steimel) sowie das Sövener Kinderprinzenpaar Tino I. (Seiffert) und Julia III. (Targosch).

Artistisches in Tanzstiefeln zeigten die „Jecke Kalver Schnütsche“ von den Tanzgarden Bröl. Danach übergab Bürgermeister Klaus Pipke einen Scheck in Höhe von 1800 Euro an den Präsidenten des Stadtsportverbandes Günter Kretschmann für den Hennefer Jugendsport. Zusammengekommen war das Geld durch den Bonverkauf beim Prinzenempfang im vergangenen Jahr.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt