Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Fachgespräch Friedhöfe & Friedhofentwicklungsplan

(16.5.2017, dmg) Das Thema Beisetzungen ist Bürgerinnen und Bürgern, Kirche, Politik und Verwaltung sowie den Heimatvereinen von jeher wichtig und gibt immer wieder Anlass zu Gesprächen. Neue Bestattungsformen, der Trend zur Urnenbeisetzung und die Nachfrage nach Grabformen mit organisierter Grabpflege werden bundesweit diskutiert. Hinzu kommen Besonderheiten wie der Verzicht auf Herbizide, eine weitläufige, dezentrale Friedhofsinfrastruktur und das Erfordernis einer effektiven Pflegeökonomie. Um sich intensiver mit den Themen zu befassen, hat der Ausschuss für Klima- und Umweltschutz beschlossen, alle am Prozess Beteiligten in einem Fachgespräch an einen Tisch zu bringen, das am 10. Mai in der Meys Fabrik stattgefunden hat: „Es war ein positives und anregendes Gespräch“, so Johannes Oppermann als Leiter des Umweltamtes auch zuständig für die Friedhöfe der Stadt.

Rund 30 Vertreter aus Politik, Verwaltung, Kirchen und den Bestattungsunternehmen hatten sich eingefunden, denen die zuständigen Fachämter Umweltamt (Oppermann), Baubetriebshof (Rüdiger Wiegel) und Finanzmanagement (Susanne Jamann) – nach einer Begrüßung und Einführung ins Thema durch den Ersten Beigeordneten Michael Walter – zunächst einen ausführlichen Überblick über die bestehende Infrastruktur, Belegung, Kapazitäten, demographische Daten und ortsrechtliche Grundlagen gab. Die Verwaltung berichtete über umgesetzte, angeschobene und geplante Maßnahmen, um insbesondere das Erscheinungsbild zu verbessern, und erläuterte die Gebührenstruktur. All diese Daten kann man auch dem Friedhofentwicklungsplan der Stadt entnehmen, den man hier (siehe unten) herunterladen kann, und der allen Teilnehmern ausgehändigt worden war.

Im Folgenden ergab sich ein angeregter Austausch. Auch die Heimatvereine, vertreten durch die AG der Heimatvereine, waren erfreut über das Gespräch und regten an, dass sie insbesondere bei der Betreuung der Friedhöfe auf den Dörfern stärker eingebunden werden möchten. Die Verwaltung wird in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Klima- und Umweltschutz über das Gespräch berichten sowie die Anregungen auch in die regelmäßig tagende Grünflächenkommission des Ausschusses einbringen.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt