Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Kinder präsentierten ihr Veedel

Mit einem Veedelsfest feierten die Mädchen und Jungen das Ende der Sommerferienaktion.

Mit einem Veedelsfest feierten die Mädchen und Jungen das Ende der Sommerferienaktion.

(21.7.2017, ms) Eine Woche lang gestalteten 60 Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren ihre eigene Stadt, übten Demokratie, probierten Berufe aus und hatten jede Menge Spaß. Die kostenfreie Sommerferien-Aktion des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef im Jugendpark an der Humperdinckstraße 5 war ein voller Erfolg. Zum Abschluss der Aktion feierten die Mädchen und Jungen ein Veedelsfest, das die Veedel-Bürgermeisterin Anni Herms mit dem Beigeordneten der Stadt Hennef Martin Herkt und der Amtsleiterin für Kinder, Jugend und Familie Miriam Overath eröffnete. Stolz präsentierten die Mädchen und Jungen ihr Veedel und ihre Betriebe wie die Schmuckwerkstatt, die Schneiderei, die Schreinerei und das Atelier. Unterstützt wurden sie in der gesamten Woche von 30 Teamerinnen und Teamern. Organisiert hatten das Ferien-Veedel Petra Priewe, Jill Siepen und Anna Seidel vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef.

Das zweite Ferien-Veedel im Jugendpark

Nächste Woche geht es mit dem Ferien-Veedel und neuen Kindern weiter. Dann werden wieder 60 junge Bürgerinnen und Bürger ihre Stadt aufbauen und gestalten. Und das geht so: Jeder Tag beginnt um 9 Uhr. Die Kinder gehen auf Jobsuche und melden sich bei der Agentur für Arbeit. Dort können sie sich einen Beruf zum Beispiel in der Bäckerei, in der Gärtnerei oder in der Schreinerei aussuchen. Aber auch Fußballprofis und Zirkusartisten werden gesucht. Anders als im echten Leben, können die Berufe im Ferien-Veedel mehrmals am Tag gewechselt werden. Ab 13 Uhr beginnt die gemeinsame Mittagspause mit dem anschließenden Freizeitprogramm, beziehungsweise der weiteren Job-Findung. Mit ihrem selbst verdientem Geld, den „Hennis“, können sich die Kinder ihr Freizeitleben gestalten und beispielsweise eine Zirkusvorstellung besuchen, an den Kiosk gehen oder sich in das Café setzen.
Erwachsene dürfen das Gelände des Ferien-Veedels nicht betreten. Sie können sich in der Elterntagesstätte (Elta) aufhalten oder an einer Stadtführung teilnehmen, die beim Veedel-Touristen-Büro angemeldet werden muss.
Am Ende des Arbeitstages gehen alle jungen Bürgerinnen und Bürger gemeinsam zur Bürgerversammlung und reflektieren den Tag, wählen demokratisch Ämter und Posten, beschließen neue Gesetze und besprechen Ideen und Wünsche für die Woche. Um 16 Uhr schließen die Tore des Ferien Veedels.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt