Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Wahlergebnisse U18: Hennefer Jugend hat gewählt

(4.10.2017, ms) Insgesamt 198 Kinder und Jugendliche haben gewählt. Denn zum ersten Mal fanden in diesem Jahr in Hennef U 18-Wahlen statt. Organisiert worden war die Wahl vom Amt für Kinder, Jugend und Familie. In den vergangenen zwei Wochen konnte der Nachwuchs im Jugendpark an der Humperdinckstraße 5 über die Bundestagswahlen, die Parteiprogramme und die Kandidaten informieren und wählen gehen. Von den 198 abgegebenen Stimmen waren 193 gültig.

Nach der Wahl des Hennefer Nachwuchses würden folgende Parteien in den deutschen Bundestag einziehen:

Die CDU mit 52 Stimmen (26,94 Prozent), die SPD mit 44 Stimmen (22,8 Prozent), Bündnis 90/Die Grünen mit 40 Stimmen (20,73 Prozent), die Linke mit 23 Stimmen (11,9 Prozent) und die FDP mit 11 Stimmen (5,7 Prozent).
„Wir freuen uns über die rege Teilnahme und möchten das Projekt für die Europalwahl 2019 ausbauen, um noch mehr Kindern und Jugendlichen eine Beteiligung zu ermöglichen“, sagte Miriam Overath, Leiterin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie.

Die U18-Wahl bundesweit

Insgesamt haben sich an der bundesweiten Initiative des Bundesjugendrings 220.000 Kinder und Jugendliche in 1.660 Wahllokalen beteiligt. Nach dem bundesweiten Ergebnis der U18 –Wähler wären folgende Parteien im nächsten Bundestag vertreten:

CDU: 28,5 Prozent, SPD: 19,8 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen: 16,6 Prozent, Die Linke: 8,1 Prozent, AfD: 6,8 Prozent und die FDP mit 5,7 Prozent.
Die U18-Wahl möchte Kinder und Jugendliche dazu animieren sich mit Demokratie auseinanderzusetzen und sich selbstbestimmt eine Meinung zu bilden.

Das Ergebnis ist Ausdruck der politischen Stimmung bei denen, die bei der Bundestagswahl am 24. September noch zu jung sind, um wählen zu dürfen.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt