Hennef: Rathaus BundestagswahlVolksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & Schutz


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Die Letzten und Ersten zugleich: Zwei Männer sagten „Ja“

Matthias und Ronny Repp sind das erste gleichgeschlechtliche Paar, das in Hennef heiratete.

Matthias und Ronny Repp sind das erste gleichgeschlechtliche Paar, das in Hennef heiratete.

(pz, 5.10.2017) Am Montag, dem 2. Oktober 2017, sagten sie „Ja“. Damit waren Ronny und Matthias Repp das erste gleichgeschlechtliche Paar, das in Hennef heiratete. Doch damit nicht genug: Am Samstag, zwei Tage zuvor, waren sie die Letzten, die eine „eingetragene Lebenspartnerschaft“ begründeten.

Lange hatten sie sich auf den Tag gefreut, an dem sie eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen wollten. Doch dann trat die „Ehe für alle“ in Kraft. Für die beiden kam nicht in Frage, den Termin abzusagen. Kurzerhand bestätigten sie vor der Standesbeamtin Ute Casper gleich zwei Mal den Bund für das gemeinsame Leben. Am Montag, um kurz nach elf Uhr, waren sie offiziell Eheleute, zwei Tage vorher „eingetragene Lebenspartner“. „Ich kann jetzt einfach sagen: Das ist mein Mann“, sagte der 43-jährige Matthias Repp, der sich über die Möglichkeit der offiziellen Eheschließung freute.

Die „Ehe für alle“

Am 1. Oktober trat das Gesetz der „Ehe für alle“ in Kraft. Im Bundesgesetzblatt lautet der geänderte Satz nun: „Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen.“ Bereits im Juni hatte die Mehrheit der Abgeordneten im Bundestag für die Ehe hetero- und homosexuelle Paare gestimmt.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt