Hennef: Rathaus Volksbegehren "G9 jetzt"StadtratRathaus onlineBürgermeister Klaus PipkeSchäden melden, Tipps gebenRückruf-ServiceStandesamtSchiedsamtGedenkstätteHennefer ErklärungBauleitplanungFlächennutzungsplanHandlungskonzepteFeuerwehr & SchutzPolizei Rhein-Sieg


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Planfeststellungsverfahren am Flughafen: Bürger können Bedenken und Kritik vorbringen

(dmg, 7.11.2017) Seit Anfang November und noch bis zum 5. Dezember 2017 liegen im Hennefer Rathaus die Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren diverser Vorhaben am Flughafen Köln/Bonn aus - siehe hierzu auch die Bekanntmachung der Bezirksregierung Düsseldorf, die am 20.10. auch im Mitteilungsblatt der Stadt (Stadtecho) veröffentlicht wurde.

Die Unterlagen liegen im Amt für Stadtplanung und -entwicklung, Frankfurter Str. 97 (Rathausneubau, 2. OG, Zimmer 2.53) zu folgenden Zeiten aus: montags bis mittwochs von 8 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 12.30 und 14 bis 17.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr.

Auch wenn der eigentliche Flugbetrieb insbesondere die Nachtflugregelungen nicht ausdrücklicher Gegenstand des Antrags ist, liegt es aus Sicht der Stadt Hennef auf der Hand, dass eine Ertüchtigung und weiterer Ausbau der Infrastruktur für den Personen- und Frachtverkehr Auswirkungen auf den künftigen Flugbetrieb und damit auf den Fluglärm nach sich zieht. Einmal planfestgestellt wird es zudem schwer werden, rechtlich gegen die geplante Auslastung der Einrichtungen vorzugehen.

Da viele Bürgerinnen und Bürger Hennefs von nächtlichem Fluglärm betroffen sind, rät die Stadt Hennef den Bürgerinnen und Bürgern dazu, im Zuge der Anhörung von ihrem Recht Gebrauch zu machen und ihre Bedenken und Kritik fristgerecht, das heißt bis zum 19.12.2017, bei der Genehmigungsbehörde schriftlich vorzubringen. 

Für Erläuterungen zur Fluglärmproblematik allgemein und den geplanten Vorhaben steht der Vorsitzende der Lärmschutzgemeinschaft Hennef, Helmut Schumacher an den Tagen Donnerstag, 16.11.2017 und Donnerstag, 30.11.2017, jeweils von 15:00 bis 17:30 im Rathaus, Raum 2.46 zur Verfügung.




Der Bürgermeister

Mitbestimmung

Volksbegehren G9

Volksbegehren G9

Mit Beschluss vom 13. Dezember 2016 hat die Landesregierung die amtliche Listenauslegung (2. Februar bis 7. Juni 2017) und die parallele Durchführung der Unterschriftensammlung (5. Januar 2017 bis 4. Januar 2018) für das Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung - G9 jetzt!" zugelassen. Ziel des Volksbegehrens ist es, dass an Gymnasien in Nordrhein Westfalen das Abitur wieder nach einer Regelschulzeit von 13 Jahren abgelegt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

TopNews

TopTermine

Hennef Life

Hennef Life

Laden Sie hier unseren aktuellen Hennefer Veranstaltungs-Kalender herunter!

Lebenslagen

Nutzergruppen

Nützliche Dienste

Fairtrade Town

Wichtige Themen

Heiraten in Hennef

Zu Gast in Hennef

Hennef TV

Hennef TV

Alle Sendungen "Hennef - meine Stadt" des Hennefer Lokalfernsehens Medial3-TV findet man auf der Website von nrwision unter http://www.nrwision.de/sender/macher/medial3-tv.html. Über aktuelle Sendetermine kann man sich im Programmschema von nrwvision informieren.

Ehrensache ...

Ehrensache ...

... bunte Stadt

So lautet das Motto der ersten Aktion des überparteilichen Arbeitskreises „Maßnahmen gegen Extremismus“, der sich im März 2012 – unterstützt und gefördert durch die Stadtverwaltung – gebildet hat. Weitere Informationen.

Ehrensache bunte Stadt