Hennef: Stadtbetriebe Wir über unsVorstand und VerwaltungsratFachbereicheAbwasser... in "Rathaus online"AbwasseranlagenKanalanschlussbeiträgeKanalbenutzungsgebührenThema "Höhnerbach"Thema "Kleinkläranlagen"Thema "Regenwasser"Thema "Rückstau"Thema "Funktionsprüfung"StadtentwicklungBaubetriebshofTiefbau / StraßenreinigungStraßenbau: DownloadsKontakt zu den StadtbetriebenNotfallnummern


Suche in redaktionellen Inhalten
der Website www.hennef.de
(ohne Dienstleistungen der Verwaltung)


Suche in Dienstleistungen
der Stadtverwaltung
(z.B. Personalausweis)
Sitemap Impressum Kontakt

Thema "Kleinkläranlagen" und "Abflusslose Grube"

Der Eigentümer eines nicht an die öffentliche Kanalisation angeschlossenen Grundstücks, welches bebaut werden soll oder bereits bebaut ist, muss eine, den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Grundstücksentwässerungsanlage erstellen und betreiben.

Kleinkläranlagen

In der Praxis bewährt und von den Fachleuten anerkannt sind sogenannte Kleinkläranlagen. Das Abwasser in Kleinkläranlagen muss, bevor es in den Untergrund oder ein Gewässer eingeleitet wird, mechanisch und biologisch gereinigt werden. Gängige Anlagen sind derzeit z.B. die Dreikammer-Kleinkläranlage mit nachgeschaltetem Tropfkörper oder die Kleinkläranlagen mit Abwasserbelüftung. In jedem Fall muss die Anlage mit einer gültigen Genehmigung und die Gewässerbenutzung mit einer gültigen Erlaubnis versehen sein.Die zuständige Genehmigungsbehörde ist die untere Wasserbehörde des Rhein-Sieg Kreises. Dort oder aber auch im Abwasserwerk der Stadt Hennef werden Sie ausführlich beraten.

Abflusslose Grube

Das häuslich anfallende sanitäre Abwasser kann in abflusslosen Gruben gesammelt werden. Eine Sammelgrube ist im Grunde ein Behälter ohne Ablauf. Wichtig ist, dass die Sammelgrube dicht ist. Das Abwasser wird von durch die Stadtbetriebe Hennef beauftragte Firmen zur Kläranlage gefahren und dort zusammen mit dem Abwasser, das über das Kanalnetz geleitet wird, gereinigt. Jeder, der eine solche Grube betreibt, muss dies bei den Stadtbetrieben Hennef AöR anzeigen. Abflusslose Gruben sollten, insbesondere im Hinblick auf die hohen Entsorgungskosten, nur in Ausnahmefällen betrieben werden.

Anschluss an die öffentliche Kanalisation

Wird im Bereich des Grundstückes eine öffentliche Kanalisation mit Anschlussmöglichkeit hergestellt, so ist der Grundstückseigentümer berechtigt bzw. verpflichtet, sein Grundstück mittels einer Hausanschlussleitung anzuschließen. Im Zuge der Anschlussarbeiten wird die private Abwasseranlage außer Betrieb genommen und es muss eine "Endreinigung" durchgeführt werden. Erst dann darf sie verfüllt, beseitigt oder umfunktioniert werden. Diese Endreinigung darf ebenso wie die laufende Grubenentleerung ausschließlich durch das von den Stadtbetrieben Hennef beauftragte Fachunternehmen durchgeführt werden.

Genehmigung

Für die Genehmigung einer solchen Anlage und die Erlaubnis der damit  verbundenen Gewässerbenutzung, liegt die Zuständigkeit bei der  Unteren Wasserbehörde des Rhein-Sieg Kreises:

Rhein-Sieg Kreis
Kaiser-Wilhelm Platz 1
53721 Siegburg
Tel.: 02241 / 13-0
Fax: 02241 / 13 21 79
http://www.rhein-sieg-kreis.de 
kreisverwaltung(at)rhein-sieg-kreis.de  

Anträge

Der erforderliche Antrag ist beim Abwasserwerk erhältlich und muss schriftlich, in dreifacher Ausführung,  über den Bürgermeister der Stadt Hennef beim Rhein-Sieg Kreis (RSK) gestellt werden.  Die Antragsunterlage wird Bestandteil der Genehmigung und Erlaubnis. In dreifacher Ausführung deshalb, weil  je eine Ausfertigung zusammen mit der formellen Genehmigung und Erlaubnis zum Antragsteller und zur Stadt  gehen und die dritte Ausfertigung beim RSK verbleibt.

Gebühren

Die Entleerung darf nur durch das von der Stadt beauftragte Fachunternehmen durchgeführt werden, der Pflichtige bekommt einen Gebührenbescheid zugeschickt. Die für den Pflichtigen anfallenden Gebühren richten sich immer nach der Menge abgefahrenen Abwassers und entsprechend nach dem aktuellen Gebührensatz:

  • 14,60 € je m³ abgefahrene Menge Abwasser
  • Abwasserbehandlungsanlage 35,70 € / m³ abgefahrenes Abwasser
  • Endreinigung/Reinigung der Abwasseranlage zusätzl. eine Pauschalgebühr von 40,09 €
  • Notfallentsorgung (nicht rechtzeitig beantragte Abfuhr) 60,13 €
  • Notfallentsorgung am Wochenende 80,00 €

Weitere Informationen

Informationen und Ansprechpartner zum Thema finden Sie auch in "Rathaus online".

Top.News

Wichtige Themen

Abwasser

Stadtentwicklung

Stadtentwicklung

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Stadtentwicklung/Liegenschaften, Wirtschaftsförderung der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Baubetriebshof

Baubetriebshof

Zu den Dienstleistungen des Fachbereiches Baubetriebshof der Stadtbetriebe Hennef AöR finden Sie weitere Informationen in "Rathaus online":

Tiefbau

Zu Gast in Hennef